»Profil«
Thema:

Detailsschließen
»Profil«
Thema:


Überblickschließen

Profil

Die Menschheit manifestiert sich in der sie umgebenden gebauten Umwelt.
Die Zeit in der wir leben beeinflusst unser Denken über Architektur maßgeblich.
Durch das intensive Auseinandersetzen mit der Aufgabe, dem Ort und dem Nutzer resultiert eine individuelle atmosphärische Architektur.

Im Grünen des Kulturpark Berg im Stuttgarter Osten ist unser derzeit etwa 30 Mitarbeiter starkes Team zu Hause.
Für private und öffentliche Bauherren arbeiten wir in allen Leistungsphasen.
Projekte generieren wir durch Direktaufträge, Studien und zahlreiche Wettbewerbserfolge.
Bildungs-, Sport-, Zoo- und Kulturbauten gehören ebenso zu unserem Schaffensspektrum wie Wohnungs- oder Verwaltungsbauten.
Sanierungs-, Um- und Neubauten zählen zu unseren Stärken.
Durch großes Engagement in der Lehre und Preisrichtertätigkeiten ist die Beteiligung am aktuellen Architektur-Diskurs gewährleistet.
Ein hohes Maß an Qualität erreichen wir unter anderem durch kontinuierliche Kommunikation unter allen Beteiligten und einer detaillierten Termin- und Kostenverfolgung.

BÜROGESCHICHTE

2018 40-jähriges Bestehen des Büros

2016 Ausscheiden von Prof. Dieter Herrmann und Aufnahme des assoziierten Partners Martin Rau in die Gesellschaft

2009 Firmierung zu HERRMANN+BOSCH ARCHITEKTEN mit assoziiertem Partner Martin Rau


1992 Gründung von HERRMANN+BOSCH durch Prof. Dieter Herrmann und Prof. Gerhard Bosch

1988 Umzug des Büros in die Teckstraße 56, Stuttgart-Ost

1978 Bürogründung durch Prof. Dieter Herrmann mit Sitz in Stuttgart-Sillenbuch

AUSZEICHNUNGEN

2018
– Beispielhaftes Bauen Rems-Murr-Kreis 2011 – 2018, Kindertagesstätte „Baumhaus“, Waiblingen

2015
– Nominierung zum Staatspreis für Baukultur Baden-Württemberg, Einhausung Skateranlage, Stuttgart-Nord
– Beispielhaftes Bauen Stuttgart 2011 – 2015, Einhausung Skateranlage, Stuttgart-Nord
– Beispielhaftes Bauen Biberach 2009 – 2015, Erweiterung Ganztagesschule, Laupheim
– Deutscher Bauherrenpreis Modernisierung, Wohngebäude Punkthäuser, Singen

2014
– Haus Häuser Quartiere, Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg, Wohngebäude Punkthäuser, Singen

2012
– AIT AWARD, Hauptverwaltung Volksbank, Karlsruhe

2007
– Immobilien Award des Vereins, Immobilienwirtschaft Stuttgart, SpOrt, Stuttgart
– Beispielhaftes Bauen in Stuttgart 2005 – 2007, SpOrt, Stuttgart
– IOC/IAKS Award in Bronze, SpOrt, Stuttgart
– Beispielhaftes Bauen in Stuttgart 2005 – 2007, Landwirtschaftliche Sozialversicherung, Baden-Württemberg

2005
– Beispielhaftes Bauen Rems-Murr-Kreis, Otto-Mühlschlegel-Haus, Weinstadt

2004
– Auszeichnung guter Bauten Bonn-Rhein-Sieg (BDA), Rheinisches Landesmuseum ,Bonn (in Zusammenarbeit mit K. Lohrer und Dieter K. Keck)
– Otto-Mühlschlegel-Preis „Zukunft Alter“, Gradmann Haus, Stuttgart

2003
– Beispielhaftes Barrierefreies Bauen, Baden-Württemberg, Gradmann Haus, Stuttgart

2002
– Beispielhaftes Bauen Stuttgart, Gradmann Haus, Stuttgart

2000
– Internationalen IOC / IAKS Award, Auszg. Silber, Kunst Turn Forum, Stuttgart
– Holzbaupreis Baden-Württemberg, Anerkennung, Stadiondach Waldau, Stuttgart

1999
– Auszeichnung guter Bauten (BDA), Volksbank, Mosbach

1997
– Beispielhaftes Bauen Kreis Reutlingen, Auszeichnung, Heimatmuseum, Reutlingen (in Zusammenarbeit mit K. Lohrer)

1995
– Deutscher Architekturpreis, Collegienhaus, Marbach
– Auszeichnung Beispielhaftes Bauen, Landkreis Schwäbisch Hall, Seniorenwohnanlage, Schwäbisch Hall

1993
– Auszeichnung guter Bauten (BDA), Collegienhaus, Marbach

1990
– Auszeichnung guter Bauten (BDA), Parkhaus, Reutlingen

1988
– Beispielhaftes Bauen Landkreis Tübingen, Parkhaus, Reutlingen

1987
– Deutscher Architekturpreis, Anerkennung, Museum Zehntscheuer, Böblingen (in Zusammenarbeit mit K. Lohrer)