»Hauptverwaltung Volksbank Karlsruhe«
Thema: Nachhaltiges Bauen, Verwalten

  • Bauherr: Volksbank Karlsruhe eG
  • Nutzung: Verwaltungsgebäude, 250 Arbeitsplätze
  • Fertigstellung: 2008
  • Standort: Karlsruhe
  • Auszeichnungen: AIT Award 2012
  • BGF: 8.600 m2
  • BRI: 33.700 m3
  • Fotografie: Roland Halbe

Detailsschließen
»Hauptverwaltung Volksbank Karlsruhe«
Thema: Nachhaltiges Bauen, Verwalten

Der Arbeitstitel des Projekts Volksbank Karlsruhe „3xL“ steht für Licht, Luft und Lebensqualität und spiegelt damit die besondere Qualität des Gebäudes wieder, die unter anderem durch die drei eingeschnittenen Lichthöfe entsteht. Programmatische Ziele waren zum Einen die Steigerung der Lebensqualität am Arbeitsplatz und zum Anderen einen Beitrag zur Corporate Identity und zur Markenbildung zu leisten.

Nach Norden faltet sich das Gebäude in den ruhigen idyllischen Park hin auf. Hier befinden sich die Arbeitsplätze für ca. 250 Mitarbeiter. Die Fassade wirkt wie ein „Schild“, das vor der starken Sonneneinstrahlung sowie dem Lärm der stark befahrenen Straße auf der Südseite des Gebäudes schützt. Transparente, geschossübergreifende Lichthöfe wechseln sich mit dunkelblau schimmernden, undurchsichtigen PV-Modulen ab. Die Lichthöfe durchdringen die Büroebenen vertikal und dienen als Erholungs- und Aufenthaltsräume mit anregender, kommunikationsfördernder Atmosphäre. Die offene Grundrissstruktur der Büroebenen ermöglicht eine Arbeitswelt mit großer Individualisierung der jeweiligen Arbeitsplätze.

Die Gebäudestruktur sowie die Nutzung des Grundwassers und der Sonne mit der dazugehörigen Technik ist integrativer Bestandteil des ganzheitlichen Energiekonzepts. Die Lichthöfe sind nicht nur architektonisches Element, sondern auch Bestandteil des Lüftungssystems. Die in den Lichthöfen von der Sonne erwärmte Luft wird über eine hochwirksame Wärmerückgewinnungsanlage geführt und so zur Erwärmung der Zuluft genutzt. Im Sommer dienen die Lichthöfe dagegen als Abluftkamin. Die in die Südfassade mit einer Fläche von 415 qm integrierte Photovoltaikanlage deckt den Strombedarf der Lüftungs- sowie der Geothermieanlage zur Nutzung des Grundwassers. Damit wird das Gebäude im Sommer gekühlt und im Winter geheizt. Der Einsatz der Geothermieanlage in Kombination mit der Photovoltaikanlage zur Stromproduktion ermöglicht in der Gesamtjahresenergiebilanz ein Nullenergiehaus.


Überblickschließen

Kategorie: Verwalten

Hauptverwaltung Volksbank Karlsruhe

Hauptverwaltung Volksbank Karlsruhe

3xL steht für Licht, Luft und Lebensqualität. Programmatische Ziele waren zum Einen die Steigerung der Lebensqualität am Arbeitsplatz und zum Anderen einen Beitrag zur Corporate Identity und zur Markenbildung zu…
Volksbank Altshausen

Volksbank Altshausen

Im Zentrum von Altshausen entsteht ein neues Bürogebäude für die Volksbank Altshausen. Der Neubau wird hohen Nachhaltigkeitsansprüchen gerecht und zeichnet sich durch ein modernes Bürokonzept aus.
Wohnen am Rampf Areal

Wohnen am Rampf Areal

Die zeitgemäße Architektur, welche die Gesetzmäßigkeiten der historischen Bauten neu interpretiert, wird dem Wunsch nach einem städtisch geprägten Stadtbild mit angemessener Maßstäblichkeit gerecht. Die Sockelgeschosse der „Stadthäuser", welche sich entlang…
Hauptgebäude Wolff+ Müller, Gutachten

Hauptgebäude Wolff+ Müller, Gutachten

Aufgabe ist den Hauptsitz der Wolff & Müller Holding zu erweitern und die firmeneigenen Maßstäbe - Qualität, Zuverlässigkeit und Innovation - auch baulich auszudrücken. Das Konzept hierzu orientiert sich am…
Wohn- und Geschäftshaus Stuttgarter Tor

Wohn- und Geschäftshaus Stuttgarter Tor

Der Gesamtanteil des Baustoffes Holz an der tragenden Konstruktion des 18-geschossigen Hochhauses liegt bei über 60%. Setzt man die CO2-Bilanz des geplanten Holztragwerks in Relation zur Bilanz eines vergleichbaren Stahlbetontragwerks,…